Neuigkeiten

Feldarbeiten für das Arbeitspaket "Genetik Elsbeere" begonnen

Seit heute laufen die Probennahmen für das Arbeitspaket "Klonale Diversität der Elsbeere entlang von Trockenheits-gradienten". Darin soll untersucht werden, ob sich die genetische Variabilität innerhalb verschiedener Populationen der Elsbeere mit sinkender Wasserverfügbarkeit der Standorte reduziert. Ein solches Muster würde auf eine genetische Anpassung besonders trockenheitsresistenter Individuen auf stark wasserlimitierten Flächen hindeuten.

Für die genetischen Untersuchungen werden an Elsbeeren Blattproben entnommen. Zusätzlich werden weitere baum- und standortsspezifische Parameter wie Höhen und Dicken der Elsbeeren erhoben, oder eine Einschätzung der Trockenheit der untersuchten Standorte vorgenommen. Die langwierigen Feldarbeiten werden tatkräftig durch die Praktikantin Audrey Louy unterstützt.

Da die Feldarbeiten zeitraubende Untersuchungen zur Nährstoff- und Wasserverfügbarkeit des Bodens beinhalten, für die das Ausheben von Bodenprofilen sowie das Sammeln von Proben mit dem Bohrstock nötig sind, werden die Geländearbeiten im Frühjahr 2016 fortgesetzt. Zu diesem Zeitpunkt können auch wieder frisch Blätter an gesammelt werden, die sich für genetische Analysen besonders gut eignen. Die bereits gewonnenen Elsbeerblätter werden im Labor des Departments Biozönoseforschung des Helmholtz-Zentrums für Umweltforschung in Halle getrocknet, und bis zur endgültigen Analyse des gesamten Probenkollektivs aufbewahrt. Von den angepeilten 20 zu untersuchenden Beständen konnte bisher knapp die Hälfte bearbeitet werden.

Kontakt

Jörg Kunz

Professur für Waldbau
Fakultät für Umwelt und Natürliche Ressourcen
Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Tennenbacherstraße 4
79106 Freiburg

Tel: 0761/203-8603
Fax: 0761/203-3781
E-Mail: 
joerg.kunz@waldbau.uni-freiburg.de